Hygienekonzept und Verhaltensregeln

für den Ligenspielbetrieb des SK Eifelland Gilzem e. V. auf der Bahnanlage im Gasthaus Dichter, Gilzem.

Die nachfolgend beschriebenen Schutzmaßnahmen orientieren sich an der 29. Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Zutritt zu unserer Kegelsportanlage erhalten nur vollständig Geimpfte und Genesene mit entsprechendem Nachweis sowie Genesene mit Auffrischung nach 6 Monaten. Zusätzlich brauchen diese Personen auch noch einen gültigen (nicht älter als 24 Std.) negativen Schnelltest. Personen, die ihre Booster-Impfung schon erhalten haben, sind von der Testpflicht ausgenommen. Nachweis bitte vorlegen.

Ausnahmen:

  1. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 11 Jahren.
  2. Für Jugendlichevon 12 bis einschließlich 17 Jahren ist ein negativer Schnelltest nötig. (nicht älter als 24Std.)
  3. Personen,die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können (mit entsprechendem Nachweis). Diese benötigen jedoch einen aktuellen negativen Schnelltest (nicht älter als 24 Std.).

Dies gilt nicht nur für alle Sportler*innen, sondern auch für alle Betreuer*innen und Zuschauer*innen. Gästen bzw. Spielern mit erkennbaren Symptomen einer Atemwegsinfektion kann der Zutritt nicht gewährt werden.

Um einen unkomplizierten Ablauf zu gewährleisten, sind alle Sportkegler*innen und Zuschauer*innen selbst dafür verantwortlich, im Vorfeld einen Test durchführen zu lassen und den erforderlichen Negativ-Nachweis in Papierform oder auf dem Handy vorzuweisen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit, vor Ort einen Schnelltest durchzuführen, dies sollte jedoch nur die Ausnahme sein.

Die nachfolgenden Hinweise sind zu beachten und einzuhalten!

Hygienemaßnahmen

Beim Betreten des Gasthauses Dichter bzw. des Gastronomiebereichs mit angeschlossener Bahnanlage sind die Hände entsprechend zu desinfizieren. Auf den Mindestabstand ist während der Anwesenheit zu achten. Wo kein Mindestabstand gehalten werden kann, besteht Maskenpflicht.

Es ist eine Mund-Nasen-Bedeckung (MNB) zu tragen!

Die MNB darf nur abgenommen werden:

  1. wenn man einen Sitzplatz eingenommen hat.
  2. wenn die Spieler ihren zugewiesenen Spielbereich auf der Kegelbahn eingenommen haben.
  3. beim Umziehen im Bereich der Umkleidekabine.

Persönliche Angaben zwecks Nachverfolgung

Es besteht die Möglichkeit, sich im Gasthaus Dichter per QR-Code einzuscannen und Beginn und Ende seines Aufenthalts in der entsprechenden App anzugeben. Für alle anderen müssen zum Zwecke der Nachverfolgung die Kontaktdaten und der Zeitraum des Aufenthalts erfasst werden. Gastmannschaften bringen bitte zur leichteren Handhabung eine bereits ausgefüllte Liste mit und geben diese beim jeweiligen Mannschaftsführer ab.

  1. Personenzahl im Kegelbahnbereich
  2. Die Gastmannschaft darf mit max.10 Personen inkl. Ersatzspieler*in/Betreuer*in anreisen.
  3. Für Zuschauer stehen im hinteren Bereich des Gastronomiebereiches vier Tische in entsprechendem Abstand mit jeweils 6 Sitzplätzen zur Verfügung.
  4. Der Thekenbereich ist freizuhalten.

Ablauf des Spielbetriebs

Spielbereich

Der Spielbereich ist nach hinten zum Zuschauerraum durch eine Glasabtrennung begrenzt

Die Türen zum Spielbereich bleiben zur besseren Belüftung und für das evtl. notwendige Eingreifen des Schiedsrichters offen. Der Sitzplatz der Betreuer bzw. des Schiedsrichters liegt unmittelbar hinter der Abtrennung im Zuschauerraum.

Nutzung und Desinfektion der Kugeln

  1. Bahn 1 und 2 sowie Bahn 3 und 4 verfügen über einen gemeinsamen Kugelrücklauf, von daher wird die Nutzung eigener Kugeln grundsätzlich begrüßt.
  2. Für jeden Spieler ohne eigenes Spielgerät stehen auf dem Kugelrücklauf zwei gleichfarbige Kugeln zur Verfügung. Die blauen Kugeln stehen der Gastmannschaft zur Verfügung. Die zugeordneten Kugeln werden von den Spielern während des Durchgangs selbst von Bahn zu Bahn mitgeführt.
  3. Bei Aufnahme der Kugeln aus dem Kugelrücklauf sowie beim Bahnwechsel ist auf den erforderlichen Abstand zu achten.
  4. Nach jedem Block werden die benutzten Kugeln von den Spielern, die ihr Spiel gerade beendet haben, mit dem am jeweiligen Kugelrücklauf bereitgestellten Desinfektionsmittel desinfiziert.
  5. Beim Verlassen des Spielbereichs ist der Mund-Nasen-Schutz wieder anzuziehen.

Umkleidekabinen/Duschen

  1. Die beiden Umkleidekabinen dürfen jeweils nur von einer Personen genutzt werden. Die offene Tür signalisiert, dass die Kabine frei ist. Nach Benutzung ist regelmäßig zu lüften.
  2. Das Duschen ist erlaubt.

Lüftungsphasen

Wir bitten um Verständnis, dass es in den Lüftungsphasen zwischen den Spielblöcken (während der Probewürfe) zu Durchzug kommen kann.

Nachfolgende Spiele

Findet im Anschluss ein weiteres Ligenspiel statt, ist der Spielbereich schnellstmöglich zu verlassen, damit der Beginn der nachfolgenden Partie nicht unnötig verzögert wird. Es ist entsprechend zu lüften.

Trainingsbetrieb während der Woche

Dieses Hygienekonzept gilt ebenso für den wöchentlichen Trainingsbetrieb.

Einhaltung der Regeln

Jeder ist für sich selbst in der Verantwortung, die entsprechenden Regeln einzuhalten.

Bei Fragen oder Hinweisen auf eventuelle Verstöße ist der Mannschaftsführer/die Mannschaftsführerin der entsprechenden Heimmannschaft zu kontaktieren.

Back to Top
Unsere Website nutzt Cookies, um einige Dienste bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.