SK Gilzem: Auswärtssieg und Rekorde im Spiel gegen Trier

SK Gilzem beendet die Hinrunde mit einem fulminanten Auswärtssieg in Trier.

Alle freuten sich auf ein spannendes Derby in Trier. Gilzem hat jedoch von Beginn an die Partie dominiert und einen neuen Mannschaftsbahnrekord aufgestellt womit niemand gerechnet hat.

Mit dem üblichen Duo Bartz/Junk schickte Kapitän Kim Hoffmann sein Team ins Rennen gegen Thomas Steines und Youngster Luca Wolter, der einen rabenschwarzen Tag erwischte. In den Räumgassen konnte er nicht zu seiner Normalform finden und musste sich mit 796/1 Holz zufrieden geben, was die Eifler konsequent ausnutzten. Steines hingegen war bestens aufgelegt und lieferte sich mit Junk bis zum Schluss ein...

Weiterlesen ...

SK Gilzem 1 lässt Stromberg keine Chance!

Am 10. Spieltag haben die Kegler des SK Eifelland Gilzem einen souveränen Heimsieg gegen den KSV Stromberg eingefahren. 
 
Um die Spannung vorweg zu nehmen: Stromberg konnte vom ersten bis zum letzten Block keinen der Gilzemer unter Druck setzen und kassiert die Höchststrafe. 
 
Im ersten Block lieferten sich Patrick Bartz (906/11 Holz) und Christian Junk (912/12 Holz) wiedermal ein internes Duell bis zur letzten Kugel und kamen beide auf tolle Zahlen. Jan Volk (739/1 Holz) fand keinen Zugang zur Bahn, wohingegen sein Partner Thomas Hübgen auf gute 816/5 Holz kam. 
 
Nach einem zurückhaltenden Start erkämpfte sich Chris Fuchs...

Weiterlesen ...

SK Gilzem 1: Keine Punkte im Auswärtsspiel gegen Saarbrücken

Gilzem verliert zu Null in Saarbrücken. Die Eifeler wussten, dass es schwierig werden würde. Nichtsdestotrotz fehlte am Ende leider auch das gewisse Quäntchen Glück. „Zieh! Drück! Fall! Holz!“ schallte es nämlich häufig in der Rodenhofklause, wobei der entscheidende Kegel gerne auch mal nicht fallen wollte.

Auf den schwierigen Kunststoffbahnen schickte Kapitän Kim Hoffmann wie zu Hause Patrick Bartz (756/5 Holz) und Christian Junk (771/7 Holz) ins Rennen. Auch die heimischen Spieler Marc Birkelbach (765/6 Holz) und Sascha Klein (788/9 Holz), die in der Regel über 800 Holz abräumen, taten sie sich schwer und mussten schnell mit einem gewöhnungsbedürftigen Geläuf Bekanntschaft machen,...

Weiterlesen ...

SK Gilzem: Pflichtsieg gegen Überherrn!

Ein sicherer Heimsieg gegen die Kegler aus Überherrn war Pflicht, welche die Eifeler souverän erfüllt haben.

Gewohntes Bild im ersten Block: Bartz und Junk starten für die Heimmannschaft. Auf Seiten der Gäste konnten Andreas Will (842/7 Holz) und Kai Forster (772/3 Holz) von Beginn an keinen Druck auf das Gilzemer Gespann ausüben. Und so lieferten sich unsere Jungs ein internes Duell, in dem - nach kleinen Schwächen beider auf Bahn 4 - Paddy B. auf tolle 897/11 Holz und Christian auf 896/10 Holz kam.

Im zweiten Block debütierte Tobias Feld in der ersten Mannschaft. Auch er hatte Probleme auf Bahn 4 und...

Weiterlesen ...

SK Gilzem gewinnt in Daun-Weiersbach!

Den Punktverlust im letzten Heimspiel gegen TuS Kirchberg wollte unsere erste Mannschaft unbedingt wieder ausgleichen. Im vorigen Jahr konnte die Mannschaft um Kim Hoffmann beim KSC Daun-Weiersbach in einem sehr spannenden Spiel gewinnen. Ob das auch diese Saison funktionieren würde war unklar, da der KSC bisher sehr gute Heimspiele gezeigt hat.

Im Startblock stellten die Gilzemer Patrick Bartz und Chris Fuchs gegen die Hausherren Dominik Werner und Andre Wolter. Schon bei der Anfangsbahn kristallisierten sich zwei Kopf-an-Kopf-Rennen heraus. Fuchs (805/4) konnte in die Vollen mithalten, fand im Abräumen jedoch nicht den richtigen Weg, um die nötigen Neuner zu erzielen. Auf...

Weiterlesen ...

Punktverlust gegen Kirchberg und Blau-Grün-Schwäche bei Junk

Im Heimspiel gegen die Konkurrenten der TuS Kirchberg muss der SK Gilzem einen bitteren Punkt abgeben.  Zwei schwache Zahlen der Heimmannschaft genügen den Gästen, um mit vier soliden Zahlen zu punkten.

Im ersten Block starteten wie zu erwarten die Duos Bartz/Junk für Gilzem gegen Bender/Fuchss für Kirchberg. Nach einer mäßigen ersten Halbzeit konnte Ferdinand Fuchss (885/9) ein erstes Ausrufezeichen für die Gäste setzen. Umgekehrt musste Matthias Bender auf den Schlussbahnen etwas abreißen lassen und kam auf gute 859/5 Holz. Das Gilzemer Startduo lieferte wieder einer 1.800er Block ab. Patrick Bartz kam mit vier konstanten Bahnen auf tolle 904/10 Holz. Überraschend...

Weiterlesen ...

Back to Top
Unsere Website nutzt Cookies, um einige Dienste bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.