SK Gilzem: Ungefährdeter Heimsieg gegen Neuhof!

Nach dem Gewinn des Zusatzpunktes beim direkten Konkurrenten aus Kirchberg ging unsere 1. Mannschaft mit breiter Brust in das erste Heimspiel der Saison. Mit Neuhof wartete - zumindest auf dem Papier - eine unangenehme Mannschaft auf unsere Spieler, doch die Hessen reisten ersatzgeschwächt und mit einer sehr jungen Mannschaft an.

Nach der Aufstellung war also klar, dass alles andere als ein 3-0 Sieg eine große Enttäuschung wäre. Im ersten Block machten sich Christian Junk und Chris Fuchs auf den Weg, nicht nur den Grundstein für den Heimsieg zu legen, sondern auch wichtige Punkte für die Einzelwertung zu sammeln. Junk, der noch immer den Bahnrekord (944) im Gasthaus Dichter hält, legte mit zwei starken Bahnen (235 und 234) los. In der zweiten Hälfte kamen nochmal 440 Holz hinzu und die Gegner hatten nicht den Hauch einer Chance. Mit satten 909 Holz sicherte er sich die Tagesbestwertung. Sven Heuring (808/7) und David Köhler (801/6) überspielten im Gegenzug für Neuhof nur hauchdünn die 800er Marke. Chris Fuchs legte die zweite Gilzemer Messlatte für den zweiten Block nicht weniger hoch. 876 Holz standen am Ende auf der Tafel und der Luxemburger konnte mit seinem Durchgang mehr als zufrieden sein, auch wenn mit etwas mehr Konzentration ein paar Hölzer mehr drin gewesen wären.

Werner Balzer, der Routinier der Neuhofer, griff im zweiten Block zur Kugel, doch er tat sich extrem schwer. Nur 731/2 Holz standen am Ende zu Buche. Denis Happ kam ebenfalls nicht über 765/3 Holz hinaus und somit hatten die Gilzemer leichtes Spiel. Deshalb war es nicht schlimm, dass unser Mannschaftsführer Kim Hoffmann einen verhaltenen Start hinlegte. Er schaffte es aber, seine Leistung zu steigern und spielte eine gute zweite Hälfte. Auf seiner Schlussbahn räumte Hoffmann nochmal ordentliche 107 Holz ab und schraubte sein Ergebnis auf 857/10 Holz. Pascal Petry hingegen startete gut, konnte aber dieses Niveau nicht über den gesamten Durchgang halten. Es sprangen für ihn am Ende trotzdem gute 842/8 Holz heraus.

Der letzte Block konnte die Sache etwas lockerer angehen. Fränk Greischer (800/5), der nicht 100%ig fit ins Rennen ging, biss auf die Zähne., doch am Ende ging ihm die Luft aus. Somit entgingen die Gäste letztlich der sogenannten Höchststrafe. Sein Pendant Tom Hoffmann (853/9) spielte einen unspektakulären Durchgang und lag mit seinem Ergebnis absolut im Soll. Für die beiden Schlussspieler aus Neuhof, Tim Happ (770/4) und Lucas Faulstich (722/1) ging es eher darum, Erfahrungen in der Bundesliga zu sammeln.

Somit endet das Spiel mit einem souveränen aber niemals gefährdeten 3-0 Sieg für unsere Mannschaft.

Am kommenden Samstag steht das nächste Auswärtsspiel auf dem Spielplan. Diesmal reist die SKG nach Hüttersdorf, die in Oberthal gewonnen haben und nach zwei Spieltagen an der Spitze der 2. Bundesliga-Süd stehen. Im „Zum Katzloch“ hängen die Trauben bekannterweise hoch. Dort muss alles passen, um den Zusatzpunkt mit nach Gilzem zu nehmen. Unmöglich ist dieses Unterfangen aber nicht. Anwurf ist um 12:30 Uhr in Hüttersdorf.

Die weiteren Ergebnisse vom Wochenende:

SG Mittelrhein-Lonnig 1 - Gilzem 2   2-1 (4766 : 4684)

Gilzem 3 - SK Eifelland Gilzem 4      3-0 (3002 : 2819)

Gilzem D5 - SKV Trier 6                  2-1 (2752 : 2749)

KSV Tälchen 3 : Gilzem 6                2-1 (2616 : 2505) 

KSV Riol 4 : Gilzem 7 (Jugend)        3-0 (2829 : 2537)

Back to Top
Unsere Website nutzt Cookies, um einige Dienste bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.