Wichtiger Heimsieg im Derby gegen Trier!

Der SK Eifelland Gilzem zeigt im dritten Heimspiel der laufenden Saison wieder einmal, dass es schwer ist einen Zusatzpunkt aus Gilzem mitzunehmen, wenn die Mannschaft in guter Form aufläuft. Dabei kam es zum vorherigen Heimspiel eine Veränderung.

Im ersten Block sollten Chris Fuchs und Kim Hoffmann versuchen, gegen die Trierer Klaus Schmitt und Damien Backes einen Vorsprung herauszuholen, um ihren Mitspielern etwas mehr Sicherheit zu verschaffen. Dies gelang beiden auf sehr beachtenswerte Art und Weise. Hoffmann begann mit 206 Holz auf Bahn 4 und steigerte sich Bahn für Bahn.  Zum Schluss holte er aber den Hammer raus und spielte sehr...

Weiterlesen ...

SK Gilzem punktet erneut auswärts mit guter Leistung!

Die Spieler des SK Eifelland Gilzem fuhren am letzten Wochenende nach Reiskirchen, um hier gegen Meteor 85 Mittelhessen anzutreten. Man musste schon eine hohe Zahl spielen, um die Heimmannschaft etwas ärgern zu können.

Im Anfangsblock wurde schnell klar, dass die Bahnen aus Reiskirchen, nicht die einfachsten sind. Chris Fuchs und Julius Mangerich stellten sich Alexander Lehnhausen und Thomas Becker. Lehnhausen spielte zu Hause sein gewohnt starkes Spiel und setzte gleich im ersten Block die Tagesbestzahl von 867 Holz. Becker kam dazu auch noch auf 846/8 Holz. Fuchs hatte einen schwachen Start. Er konnte sich auf den 2 folgenden Bahnen zwar...

Weiterlesen ...

Punktereiches Wochenende für die SKG!

Sicherer Heimsieg und knappe Kiste in Saarbrücken 

Nachdem man in den beiden letzten Auswärtsspielen knapp nicht punkten konnte, musste man gegen Hüttersdorf 2 unbedingt die 3 Punkte daheim behalten, um nicht noch tiefer in der Tabelle zu rutschen. Dafür war eine starke Heimleistung nötig. Außerdem stand am Tag darauf die Beendigung des am 2. Spieltag abgebrochenen Spiels in Saarbrücken an,

Im Vergleich zum ersten Heimspiel kam es auf zwei Veränderungen in der Aufstellung.  Tom Hoffmann kam zu seinem ersten Heimspieleinsatz und Kim Hoffmann begann an der Seite von Chris Fuchs im ersten Block. Die beiden traten gegen Marius Weber und...

Weiterlesen ...

Stark aufspielende Stromberger drehen doch noch das Spiel!

Zum 4. Spieltag der 2. Bundesliga-Süd musste die erste Mannschaft wieder zu einem Auswärtsspiel. Diesmal ging es zum Aufsteiger nach Bendorf, dem KSV Stromberg. Die Bahnen waren verschiedenen Gilzemern durch die letztjährigen Rheinland-Pfalz-Meisterschaften bekannt. Alle wussten, dass eine hohe Zahl gespielt werden muss, um etwas Zählbares mitzunehmen.

Im ersten Block starteten auf Gilzemer Seite Kim Hoffmann und Chris Fuchs gegen die Brüder Thomas und Markus Hübgen. Während die beiden Stromberger Thomas (873/8) und Markus (854/6) sich etwas schwer taten auf der Bahn, spielten unsere beiden Spieler von vorne weg. Chris starte hervoragend in das Spiel. Er zauberte 248 Holz auf...

Weiterlesen ...

Gilzem kann die leichte Schwäche des sonst heimstarken AN Bosserode nicht ausnutzen!

Die SK Eifelland Gilzem trat am letzten Wochenende die weiteste Auswärtsreise der  Saison nach Raßdorf/Hessen an. Der Gegner AN Bosserode ist dafür bekannt, sehr heimstark zu sein. Jedoch ließen die ungewohnt glatten Bahnenverhältnisse viele Fehler zu, was unsere Jungs aber leider nicht nutzen konnten.

Im ersten Block traten Patrick Bartz und Chris Fuchs gegen Michael Reith (833/8) und Andreas Sekulla (848/10) an. Chris hat den Start verpasst, konnte sich im Durchgang aber steigern. Am Ende fehlte ihm aber auch das Quäntchen Glück, denn immer wieder wackelten die Hinterdamen, fielen aber leier nicht um. Somit blieb das Zählwerk bei 783/5 Holz...

Weiterlesen ...

Spielabbruch in Saarbrücken aufgrund eines technischen Problems!

Am 2. Spieltag reiste die erste Mannschaft zum Aufsteiger ESV Saarbrücken mit dem Ziel, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Für Gilzem traten Patrick Bartz und Chris Fuchs gegen David Kalb und Stefan Robert an. Schon beim Einkegeln wurde klar, dass es sich hier um eine schwierige Bahnanlage handelt.

Doch bei den ersten 30 Wurf kamen Probleme anderer Art ins Spiel. Auf Bahn 3 fielen die Kegel ständig um oder es wurden auf die Vollen nicht alle Kegel aufgestellt. Es dauerte insgesamt 35 Minuten bis jeder Spieler seine erste Bahn gespielt hatte.

Schiedsrichter Rolf Ettelbrück machte seinen Job, indem...

Weiterlesen ...

Back to Top
Unsere Website nutzt Cookies, um einige Dienste bereitstellen zu können. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.